Auch für Unternehmen ist Social Media wichtig

Facebook, Instagramm, Youtube und Co. – Wie relevant sind soziale Medien für ein Unternehmen wirklich? Sind sie nur ein „nice to have“? Und einfach nur verschwendete Zeit und rausgeschmissenes Geld? Oder ist Social Media ein wichtiger und sehr interessanter Faktor im B2B, um nachhaltig Erfolge im Online-Marketing zu erzielen? Diesen Fragen möchte ich auf den Grund gehen und einmal genau dieses Phänomen Social Media betrachten. Das Ergebnis dieser Analyse wird Sie überraschen.

Was sind überhaupt soziale Medien?

Social Media ist in aller Munde. Ein sehr weiter Begriff. Und meist wird leicht die Nase gerümpft und die Augenbrauen gehen nach oben, wenn die Worte Social Media-Aktivitäten im klassischen B2B-Marketing fallen. Ist das wirklich gerechtfertigt? Oder stecken in einem gezielten Social Media-Marketing echte Potenziale für Unternehmen? Zunächst möchte ich klären, was man unter dem Sammelbegriff Social Media versteht. Unter soziale Medien werden digitalen Medien (Websites und Apps) zusammengefasst, in denen die Nutzer Inhalte erstellen, teilen, kommentieren und sich vernetzen können. Das kann ein Unternehmensblog sein, aber auch die aktive Präsenz auf Social Media-Kanälen wie Facebook. Das Social Media-Marketing umfasst also alle taktischen und strategischen Maßnahmen für die Kommunikation von Unternehmensbotschaften, die Interaktion mit Nutzern und die Generierung von Besuchern auf der eigenen Unternehmenswebsite. Und zu den bedeutendsten sozialen Netzwerken in der B2B-Kommunikation zählen in Deutschland unter anderem

  • LinkedIn
  • Xing
  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Vimeo
  • Instagram
  • Whatsapp
  • Snapchat.

Warum sollten Unternehmen Social Media nutzen?

Soziale Medien helfen dem Unternehmen, über die verschiedenen Kanäle eine Beziehung zum Interessenten und Kunden aufzubauen. Sie erst machen den aktiven Austausch möglich. Ganz im Gegensatz zu klassischer Pressearbeit, die Inhalte einfach nur einseitig zur Verfügung stellt, zielt Social Media darauf ab, mit seiner Zielgruppe aktiv ins Gespräch zu kommen. Die eigene Marke, eigene Produkte und Inhalte werden z. B. auf dem eigenen B2B-Blog präsentiert und auf verschiedenen Kanälen gestreut und das Unternehmen erhält eine Reaktion auf diese Inhalte. Das bedeutet mit anderen Worten, dass man mit seiner Zielgruppe direkt kommuniziert und ihr zuhören kann. Daran ist die Wirksamkeit der eigenen Marketing-Maßnahmen auf einmal ersichtlich und transparent. Zu vergleichen wäre dies mit einem echten Kundengespräch: In diesem Gespräch gehen beide Partner auf einander ein und hören sich zu. Sie bekommen eine direkte Antwort auf das zuvor gesagte. So findet ein Austausch statt und beide erfahren jeweils viel über den Gesprächspartner. Genau so findet der Austausch auch über soziale Medien statt, nur eben in digitaler Form.

Für welche Unternehmen eignet sich Social Media?

Die Nutzung von sozialen Medien ist für jedes Unternehmen geeignet und auch wichtig. Sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen als auch für die großen Marktführer, die häufig sehr aktiv Social Media-Marketing betreiben. Letztendlich sind Social Media-Plattformen wichtige Veröffentlichungskanäle, um das Unternehmen, die Marke, die eigenen Produkte und Dienstleistungen großflächig und mit einer sehr großen Reichweite zu vermarkten. Genau da zu werben, wo sich potenzielle Neukunden finden lassen – in den sozialen Netzwerken. Auch bietet Social Media die Möglichkeit seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Und das ist auch mit einem kleinen Budget umsetzbar.

Wie kann ein Unternehmen soziale Medien nutzen?

Der Nutzen von Social Media-Plattformen liegt für Unternehmen vor allem in:

  • der zielgerichteten Verbreitung von Inhalten und Social Content,
  • der Trafficgenerierung für die eigene Website,
  • der Schaltung von strategischen Werbemaßnahmen.

Dabei kann die Zielausrichtung der veröffentlichten Inhalte sehr vielfältig sein. Soziale Medien können genutzt werden, um

  • den Bekanntheitsgrad zu steigern.
  • eine Markenbotschaft zu festigen und zu streuen.
  • das Unternehmensimage zu pflegen.
  • gezielt Neukunden anzusprechen und Anfragen zu generieren.
  • den Umsatz zu steigern.
  • aktiv mit seiner eigenen Zielgruppe zu kommunizieren.
  • die Kundenbindung zu stärken.
  • besseren Kundensupport bzw. -service zu bieten.
  • neue Mitarbeiter zu gewinnen.

Das sind nur einige Hauptüberschriften. Jedoch lassen selbst diese Punkte bereits den Nutzen erkennen, den soziale Medien einem Unternehmen bringen. Warum also nicht von diesen profitieren?